Samurai

Vom LJ 80 bis zum Grand Vitara
Antworten
dagett22
Newcomer
Newcomer
Beiträge: 1
Registriert: Do 27 Jan, 2005 13:06
Fahrzeug 1:

Samurai

Beitrag von dagett22 » Do 27 Jan, 2005 13:23

Hi, ich hab vor, mir nen SJ/Samurai zu kaufen. Hab leider gar keine Erfahrung mit Suzukis bzw. mit Off-Roadern generell. Muss man da beim SJ irgenwo speziell drauf achten? Wie lässt der sich eigentlich fahren? Und ist der innen wirklich so winzig, dass zwei großgewachsene Menschen das Auto komplett ausfüllen?

Benutzeravatar
bondgirl
süß und saftig
süß und saftig
Beiträge: 2111
Registriert: Do 03 Jun, 2004 12:42
Fahrzeug 1:

Beitrag von bondgirl » Do 27 Jan, 2005 13:37

Willkommen,

http://forum.myphorum.de/list.php?f=1536

das ist ein spezielles Suzuki Forum, hier gibt es solche Anfragen zuhauf bei denen Du auch mitlesen kannst.

Und, ja, der Samurai ist klein, allerdings bleibt schon noch etwas Platz übrig.
Worauf musst Du achten? ROST ROST und nochmal ROST.

Ich selbst fahre nen Diesel und kenne mich daher hauptsächlich mit denen aus, aber da melden sich bestimmt noch Benzinerfahrer.
Von denen gibt es deutlich mehr Gebrauchte.

Gruss,
Anna
Auto immernoch klein, Träume immernoch gross

Benutzeravatar
schraubersepp
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 99
Registriert: Mo 13 Dez, 2004 10:52
Fahrzeug 1:

Beitrag von schraubersepp » Do 27 Jan, 2005 17:41

Hi,
wenn du dir einen SJ holst, gibts da nur diese da:

SJ410: 1,0l 45PS, Vergaser, kein Kat, nix.
SJ413: 1,3l 64PS, Vergaser, kein Kat, nix
SJ413: 1,3l 60PS, Vergaser, U-Kat. Is aber acuh nix, weil steuerlich genauso wie ohne Kat.
SJ413 Samurai: Optisch wie ein Samurai, aber alter 413er Motor drin.
Samurai: 1.3l 60PS (64PS) Einspritzer mit G-kat.
Samurai: 1,9l DIESEL - keine Infos da drüber (is aber immer ein Spanier)
Zu den Macken der Vergaser: die Vergaser sind das Mass der Dinge, falsch eingestellt, verdreckt oder kaputt mutiert er zum schlecht laufenden Spritfresser.

Die Samurais mit Einspritzung haben das Steuergerät und den Drosselklappenpoti als "gerne kaputtgeher".

Achtung auch beim Kauf: Japaner oder Spanier. Japaner sind alle bis Bj.90 auf jeden Fall. Danach kannst dus im Brief lesen: beginnt die Fahrgestellnummer mit JSA ist es ein Japaner, bei VSE ist es ein Spanier. Der kommt dann von Santana und ist ein Lizenzbau des Japaners. Optisch kein Unterschied, jedoch sollen Ersatzteile schwerer zu beschaffen sein. Das ist aber Hörensagen, genauso wie die Spanier rosten stärker. Kommt auf den Vorbesitzer an.

Ganz wichtig bei allen Suzis:
DER ROST....

- Kotflügel (da wo die Verbreiterungen montiert sind)
- Schweller (innen und aussen)
- sämtliche Bodenbleche
- Radhäuser
- Hohlräume

Am besten ist, du machst die teppiche raus oder schaust wie es da drunter aussieht, da ist meist sehr viel Rost. Bei den Verbreiterungen musst du da schauen, wo sie montiert sind: die Halter faulen durch, dann kommen die Verbreiterungen und die Seitenwand... und am Ende haste mehr Löcher als Blech.
Woher kommst du? Evtl kann dir ja jemand beim Kauf behilflich sein, der schon viel Ahnung von Suzis hat, hilft meist ;)

Das von Anna genannte Forum ist super, da findest alles, gib mal unter SUCHEN Suzuki kaufen ein...

Grüsse!!
Trinkt kein Wasser - Fische ficken da drin.

sammy1600
fühlt sich älter als er ist
fühlt sich älter als er ist
Beiträge: 553
Registriert: Di 14 Okt, 2003 18:40
Fahrzeug 1:

Beitrag von sammy1600 » Do 03 Feb, 2005 09:31

Unbedingt Probefahren, wer so eine Kiste noch nie gefahren ist, wird sich ziemlich umstellen müssen. SJts haben Ihren eigenen Charakter.
schwer SUZUKI-fiziert......

Leicht modifizierter Samurai.
http://www.sk4x4sports.de/html/projekt__die_suzi_.html

Trophy und Motorsport Teile für Suzuki unter www.sk4x4sports.de

sporti
Newcomer
Newcomer
Beiträge: 1
Registriert: Mo 16 Feb, 2015 15:20
Fahrzeug 1:
PLZ Ort: 53507

Re: Samurai

Beitrag von sporti » Mo 16 Feb, 2015 15:35

Hallo brauche Einen Vergaser Suzuki 413-64 PS der einwandfrei ist meiner ist defekt MFG.

Antworten