MB G BSG(?) im Kalten-Krieg Einsatz DDR / Ost-Berlin

G-Modell, ML, GL sowie Allradsprinter
WJM
ORF Legende
ORF Legende
Beiträge: 877
Registriert: Do 16 Mär, 2006 23:08
Fahrzeug 1:

Re: MB G BSG(?) im Kalten-Krieg Einsatz DDR / Ost-Berlin

Beitrag von WJM » Mi 04 Aug, 2021 05:15

Hmm....falsche Seite, und Einzeltuer, nicht Doppel/Fluegel....aber Tarnleuchte, oder doch Tankdeckel?....:))

https://www.motorpunk.co.uk/wp-content/ ... t_536.jpeg

(ab hier:
https://www.motorpunk.co.uk/uncategoriz ... n-curtain/ )

Wo steckt unser Moritz eigentlich?
Hoffentlich nicht den COVID zum Opfer gefallen....;((


MB-G als Freiwild, frei zum Abschuss:
Some parts of East Germany were marked as prohibited. Naturally these attracted the teams like proverbial moths. Sometimes they got burnt. Shots were fired and vehicles rammed by irritated Soviet troops. It was said successfully ramming a Mission car was rewarded with a leave pass.

Benutzeravatar
Steffen
Lenkradlackierer
Lenkradlackierer
Beiträge: 2407
Registriert: Mo 22 Sep, 2003 17:47
Fahrzeug 1: Hilux DOKA D4D 4x4
Fahrzeug 2: Dacia Sandero
Fahrzeug 3: MTB
PLZ: 58509
Ort: Lüdenscheid

Re: MB G BSG(?) im Kalten-Krieg Einsatz DDR / Ost-Berlin

Beitrag von Steffen » Mi 04 Aug, 2021 10:52

Bild

daran erkennt man die Zuverlässigkeit des G. In frühen Zeiten wurden ja auch von Opel der Admiral und Kapitän eingesetzt, von LR der 88-er und der Serie 3 +RR. Die wurden aber alle durch Senator und G ersetzt.
Tankdeckel oben habe ich auch keinen G in Erinnerung, aber wie gesagt, das waren alles Sonderanfertigungen/ Umbauten da kann ich mir schon einen Zusatztank vorstellen. Die Russen waren ja auch nicht zimperlich bei provozierten Zusammenstössen und "Schießübungen". Wenn 1 Tank leck ist bleibt der zweite zur Flucht. Mal von der Reichweite ganz abgesehen.

Gruss
Steffen.
Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.

Benutzeravatar
Karsten
Luftgekühlt
Luftgekühlt
Beiträge: 47289
Registriert: Do 24 Jul, 2003 23:53
Fahrzeug 1: Land Rover Defender 110 Td5
Fahrzeug 2: 712K
Fahrzeug 3: Toyota FJ40
Fahrzeug 4: Opel Movano 2,5 CDTI
Fahrzeug 5: was flaches
PLZ: 82467
Ort: Garmisch-Partenkirchen

Re: MB G BSG(?) im Kalten-Krieg Einsatz DDR / Ost-Berlin

Beitrag von Karsten » Mi 04 Aug, 2021 14:53

Der MB-G mit hochgelegter Tankoeffnung war ein 6-Tuerer.
(die bei Youtube gezeigte langen sind 5-Tuerer)
Meinst Du damit die Doppelflügeltüre am Heck?

https://www.kurth-classics-autoparts.de ... ussen.html
Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.
Johann Wolfgang von Goethe

Wenn es ganz still wird, beginnen die Dinge zu sprechen.
Ernst Jünger

Benutzeravatar
Steffen
Lenkradlackierer
Lenkradlackierer
Beiträge: 2407
Registriert: Mo 22 Sep, 2003 17:47
Fahrzeug 1: Hilux DOKA D4D 4x4
Fahrzeug 2: Dacia Sandero
Fahrzeug 3: MTB
PLZ: 58509
Ort: Lüdenscheid

Re: MB G BSG(?) im Kalten-Krieg Einsatz DDR / Ost-Berlin

Beitrag von Steffen » Mi 04 Aug, 2021 18:12

ja er meint die mit den Doppeltüren, davon soll es eine Ausführung geben die die Tanköffnung oben hat ( unten auch ?)

Gruss
Steffen
Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.

WJM
ORF Legende
ORF Legende
Beiträge: 877
Registriert: Do 16 Mär, 2006 23:08
Fahrzeug 1:

Re: MB G BSG(?) im Kalten-Krieg Einsatz DDR / Ost-Berlin

Beitrag von WJM » Mi 04 Aug, 2021 18:42

Karsten hat geschrieben:
Mi 04 Aug, 2021 14:53
Der MB-G mit hochgelegter Tankoeffnung war ein 6-Tuerer.
(die bei Youtube gezeigte langen sind 5-Tuerer)
Meinst Du damit die Doppelflügeltüre am Heck?

https://www.kurth-classics-autoparts.de ... ussen.html
Yep.
(im Nachhinein, 'Doppel' ist wohl die einzig eindeutige Beschreibung, weil 'Fluegeltuer' ja eigentlich einen hochschwingende Tuer heisst...;))
(auf Englisch ist das auch nicht wirklich besser, 'Ambulance-doors' (TLC), neben Swing-out vs Swing-up)

Uebrigens sitzt der gezeigte linker Tankdeckel niedriger als ich bei Phoenix sah; wuerde bei ein Doppel-Tuer Reserverad auch nicht passen, bei diesen Einzel-Tuer & mittiges Reserverad (hier nicht vorhanden) schon.

Benutzeravatar
Karsten
Luftgekühlt
Luftgekühlt
Beiträge: 47289
Registriert: Do 24 Jul, 2003 23:53
Fahrzeug 1: Land Rover Defender 110 Td5
Fahrzeug 2: 712K
Fahrzeug 3: Toyota FJ40
Fahrzeug 4: Opel Movano 2,5 CDTI
Fahrzeug 5: was flaches
PLZ: 82467
Ort: Garmisch-Partenkirchen

Re: MB G BSG(?) im Kalten-Krieg Einsatz DDR / Ost-Berlin

Beitrag von Karsten » Mi 04 Aug, 2021 18:43

Die Türen waren vor allem in der Schweiz und Österreich bei Feuerwehren, kommunalen Winterdiensten etc. beliebt. Dies war eine regulär bestellbare Sonderausstattung.
Eine Tanköffnung oben ist mir nicht bekannt.
Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.
Johann Wolfgang von Goethe

Wenn es ganz still wird, beginnen die Dinge zu sprechen.
Ernst Jünger

WJM
ORF Legende
ORF Legende
Beiträge: 877
Registriert: Do 16 Mär, 2006 23:08
Fahrzeug 1:

Re: MB G BSG(?) im Kalten-Krieg Einsatz DDR / Ost-Berlin

Beitrag von WJM » Mi 04 Aug, 2021 18:52

Steffen hat geschrieben:
Mi 04 Aug, 2021 10:52
Bild

daran erkennt man die Zuverlässigkeit des G. In frühen Zeiten wurden ja auch von Opel der Admiral und Kapitän eingesetzt, von LR der 88-er und der Serie 3 +RR. Die wurden aber alle durch Senator und G ersetzt.
Tankdeckel oben habe ich auch keinen G in Erinnerung, aber wie gesagt, das waren alles Sonderanfertigungen/ Umbauten da kann ich mir schon einen Zusatztank vorstellen. Die Russen waren ja auch nicht zimperlich bei provozierten Zusammenstössen und "Schießübungen". Wenn 1 Tank leck ist bleibt der zweite zur Flucht. Mal von der Reichweite ganz abgesehen.

Gruss
Steffen.
Zwecks Sicherheit & Redundanz haetten dann eigentlich mindestens 2 hochverlegte Tankoeffnungen vorhanden sein muessen; weil nur Offnung rechts (unten/normal & oben) immer noch nicht die dann gewuenschte/erforderliche Ramm-/Schusssicherheit bietet; cq erst/nur richtig wenn auch links.
Obwohl 2 Tanks natuerlich immer besser sind als nur eine; nur eben weniger (Redundanz) bei Rammversuche auf rechts.

Daher ist der Einzeltuerer mit Tankoeffnung links/hoch bereits etwas besser....:))

Ob die hintere Blindierung vielleicht auch da auf zurueck zu fuehren waere?
Mehr als nur um die Mirotar'e zu verstecken?....:))

Willem
(hat sich bereits gewundert ob solche 500 & 1000mm Mirotar'e vielleicht auch mal konfisziert wuerden....als Kalten-Krieg-Beute der Easty Beasties (Sovjets))
Jan

WJM
ORF Legende
ORF Legende
Beiträge: 877
Registriert: Do 16 Mär, 2006 23:08
Fahrzeug 1:

Re: MB G BSG(?) im Kalten-Krieg Einsatz DDR / Ost-Berlin

Beitrag von WJM » Mi 04 Aug, 2021 18:59

Karsten hat geschrieben:
Mi 04 Aug, 2021 18:43
Die Türen waren vor allem in der Schweiz und Österreich bei Feuerwehren, kommunalen Winterdiensten etc. beliebt. Dies war eine regulär bestellbare Sonderausstattung.
Eine Tanköffnung oben ist mir nicht bekannt.
Anekdote: ich sah mal so einer (6-Tuer) in Guangzhou, auf eine nicht unbedingt fuer Expat's normale Wegstrecke (war mit eine Chinese in ein Wohnbereich unterwegs, einspurige Einbahnstrasse).
War leider zu dunkel & schnell um mit Sicherheit zu unterscheiden zwischen ein fruehes Modell versus ein spaetere G-Pur/-Work, oder gar Wolf, oder gar gepanzert, in Diplomaten-Einsatz.
(China scheint mir eigentlich kein Panzer-Land, aber vielleicht wird das Weltweit so gehandhabt, besonders als Begleitfahrzeug (aber dann haette der dort gar nix zu suchen))
Beindrueckend 'Fett' war dessen Erscheinung schon, also wohl G-Pur/-Work, nicht ein fruehes karges Modell.

Anekdote #2:
Auf Shamian Island sah ich einen MB 500 SEL 4matic, militaer matt-gruener Lack/Folie, geparkt im Fussgaengerzone, vor einen Nachtklub.
Mit hinten das Kennzeichen getarnt, per passender Textil-Bedeckung, und Aufseher/Fahrer daneben, in Abwartung seiner chinesischen Herren.

Wollte Bilder davon machen, aber konnte dass meine chinesische Begleitung nicht antun, weil das moeglich eskalieren wuerde....

Auch sonstwo im dichten Verkehr hatten die echt richtig Schiss fuer solche Fahrzeugen....oberhalb jeden Legislatur erhoben....
Tief sitzender Angst, die auch mir unter den Haut ging.
Merke: 2012.
(aber auch 2006 waren mir Staatsfahrzeugen fies ungeheuer)
(blindierte Fahrzeugen, die unsere Rallye immer begleiteten, ohne dass wir dessen Fahrer/Insassen je zur Gesicht bekammen....beim Hotel waren die immer wieder verschwunden, aber auf der Strasse im Konvoy gleich wieder da)

WJM
ORF Legende
ORF Legende
Beiträge: 877
Registriert: Do 16 Mär, 2006 23:08
Fahrzeug 1:

Re: MB G BSG(?) im Kalten-Krieg Einsatz DDR / Ost-Berlin

Beitrag von WJM » Mi 04 Aug, 2021 21:09

Steffen hat geschrieben:
Mi 04 Aug, 2021 18:12
ja er meint die mit den Doppeltüren, davon soll es eine Ausführung geben die die Tanköffnung oben hat ( unten auch ?)

Gruss
Steffen
Ob auch unten weiss ich nicht mehr, war eben eins diese alte/duestere Bilder....weiss im Nachhinein noch nicht mal ob Photo oder Video....;((
Aber Doppeltueren, samt Reserverad rechts.

Uebrigens scheint mir diese Doppeltuer-Konfiguration auch nicht schlau bezueglich Sicht nach hinten, weil keine Scheibenwischer (in Gegensatz zur Einzeltuer (aber auch da (damals) nur als Option, glaube ich?).
Also, fuer solch ewig Verfolgten wohl nicht die beste Wahl....:))

Benutzeravatar
Steffen
Lenkradlackierer
Lenkradlackierer
Beiträge: 2407
Registriert: Mo 22 Sep, 2003 17:47
Fahrzeug 1: Hilux DOKA D4D 4x4
Fahrzeug 2: Dacia Sandero
Fahrzeug 3: MTB
PLZ: 58509
Ort: Lüdenscheid

Re: MB G BSG(?) im Kalten-Krieg Einsatz DDR / Ost-Berlin

Beitrag von Steffen » Do 05 Aug, 2021 19:43

https://www.artebellum.com/en/classic-c ... nz-g-class

es wäre aber möglich dort zwei Scheibenwischer anzubringen, oben ist ja genau so viel Platz wie bei der Einzeltür.
Der T4 Synro mit Doppeltür hinten auch welche.

Gruss
Steffen
Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.

Antworten