SuperVision LED BAR LIGHT 60 - erste Eindrücke

Testberichte über Dies&Das

SuperVision LED BAR LIGHT 60 - erste Eindrücke

Beitragvon BlueGerbil am Mo 31 Aug, 2009 17:24

Licht am Auto war für mich immer schon ein wichtiges Stück Sicherheit - das ist durch´s Offroaden natürlich noch wichtiger geworden. Also lege ich Wert auf eine ausreichende Beleuchtung am Fahrzeug.

Wenn man dann noch ein Faible für neue Technik hat (dort wo sie sinnvoll ist), landet man sehr schnell bei LED-Technik. LEDs haben gegenüber herkömmlichen Leuchtmitteln eine Vielzahl von Vorteilen:
- längere Lebensdauer
- geringer Stromverbrauch
- erschütterungsfest, es ist kein Glühfaden da, der sich durch Vibrationen lösen kann
- höhere Lichtausbeute
- weißeres Licht (ohne prollig blau zu wirken)

Bei amerikanischen Baja-Wüstenrennen sind seit langem die SuperVision LED Scheinwerfer im Einsatz und haben sich dort auf abertausenden Kilometern härtestem Terrain bewehrt - so z.B. auch beim "King of the Hammers" Wettbewerb, einer tollen Mischung aus Wüsten-Rallye und Rockkrawling.

Seit kurzem gibt es diese Scheinwerfer nun auch in Deutschland - die Firma Global Offroad holt diese ins Land und ich bekam die Möglichkeit, mir eine solche "Lichtleiste" an den Jeep zu montieren.

Wir sprechen hier von einem aus Alu gefrästen Gehäuse (Abmessungen 81,28 cm x 7,5 cm x 7,8 cm), einer 5mm dicken Kunststoff-Streuscheibe, dahinter sitzen bei mir 60 LEDs (je 3W) und pumpen insgesamt 10.800 Lumen ins Freie. Das Ganze ist nach IP65 wetterfest und auch schon auf der letzten Breslau erprobt. Es gibt einzelne LEDs mit bis zu 10W, ausserdem die gezeigten Lichtleisten mit 4-200 LEDs.

Der Vorteil gegenüber den Xenon bzw. HID-Scheinwerfern: Das Licht ist "sofort da", sie müsen nicht erst "hochfahren". Ausserdem ist die Installation einfacher, es muss kein Vorschaltgerät montiert werden, einfach 12V und´n Schalter reichen. Das Ganze mit 15A abgesichert und fertig ist die Laube.

Aktuell haben diese Lampen noch kein E-Prüfzeichen, die Zulassung läuft aber. Daher werden die Lampen gezielt als Arbeitsscheinwerfer verkauft, diese benötigen lt. TÜV-Unterlagen KEIN E-Prüfzeichen. Aber es macht auch keinen Sinn, diese Scheinwerfer im Straßenverkehr verwenden zu wollen - dazu sind sie einfach zu hell!

Bei Fragen zu den Lampen versuche ich gerne zu helfen, wer so´ne Lampe haben will, kann sie demnächst auch bei unserem Jeeperkollegen Randy beziehen. Übrigens:

Eine lebenslange Garantie durch den Importeur zeugt vom Vertrauen in die Produkte und beruhigt den Käufer.

Hier ein paar Impressionen vom neuen Lichtspielzeug:


Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild
Benutzeravatar
BlueGerbil
gehört hier zum Inventar
gehört hier zum Inventar
 
Beiträge: 231
Registriert: Mo 27 Dez, 2004 17:11
Wohnort: Burgthann
Fahrzeug 1: The Grey
Fahrzeug 2: Blue Eyes
Postleitzahl: 90559
Land: Deutschland
Gruß,
Jan

The Grey - crawling even the most extreme mall parking lots!

Jede Begegnung, die unsere Seele berührt, hinterlässt eine Spur, die nie ganz verweht.
(Lore-Lillian Boden)

Upgrade auf LED BAR LIGHT 80

Beitragvon BlueGerbil am Sa 30 Jan, 2010 19:05

Nachdem ich im August 2009 die LED Light Bar 60 von Global Offroad an meinem Jeep montieren ließ, ergab sich über den Winter die Möglichkeit, diese an einen Freund abzutreten und auf ein Modell mit 80 statt 60 LEDs aufzurüsten - die LED Light Bar 80 (wer hätte den Namen erwartet ;-))

Nicht, das die 60er Light Bar zu wenig Licht produzieren würde, im Gegenteil! Aber “mehr Licht” ist immer gut und zudem paßt die Breite der 80er etwas harmonischer zur Fahrzeugbreite von BlueGerbil. Gestern fanden wir uns dann bei Randy in der Werkstatt ein - wir? Jepp, Alex, der Herr-Global-Offroad kam höchstpersönlich, um die neue Lampe anzuliefern. Neben dem ersten “Einpassen” der Leiste wurde viel gefachsimpelt und geblödelt und natürlich entstanden auch ein paar Fotos.

Richtige "BeamShots" gibt´s dann hoffentlich am kommenden Wochenende nach der Winter-Jeep-Tour durch den Odenwald.

Bild
Randy, Metal God of Vilbel

Bild
Alex, Mr.Global-Offroad

Bild
3x Solstice LS1100 am Quad

Bild
3x Solstice LS1100 am Quad

Bild
Hard Rocket Cafe :-)

Bild
LED Light Bar 80 am BlueGerbil

Bild
LED Light Bar 80 am BlueGerbil

Bild
LED Light Bar 80 am BlueGerbil

Bild
LED Light Bar 80 am BlueGerbil
Benutzeravatar
BlueGerbil
gehört hier zum Inventar
gehört hier zum Inventar
 
Beiträge: 231
Registriert: Mo 27 Dez, 2004 17:11
Wohnort: Burgthann
Fahrzeug 1: The Grey
Fahrzeug 2: Blue Eyes
Postleitzahl: 90559
Land: Deutschland
Gruß,
Jan

The Grey - crawling even the most extreme mall parking lots!

Jede Begegnung, die unsere Seele berührt, hinterlässt eine Spur, die nie ganz verweht.
(Lore-Lillian Boden)

Re: SuperVision LED BAR LIGHT 60 - erste Eindrücke

Beitragvon Orakis am Sa 30 Jan, 2010 19:46

Ja du hast recht das sieht besser aus als der 60.
Benutzeravatar
Orakis
ORF Legende
ORF Legende
 
Beiträge: 555
Registriert: Di 18 Nov, 2008 20:37
Fahrzeug 1: Land Rover Discovery 3
Fahrzeug 2: Opel Ampera
Postleitzahl: 29313
Land: Deutschland
Mit freundlichen Grüßen

Kai
mit Balu
(Disco 3)

Re: SuperVision LED BAR LIGHT 60 - erste Eindrücke

Beitragvon Karsten am Sa 30 Jan, 2010 21:25

Könnte meinem HZJ auch gut zu Gesicht stehen.
Benutzeravatar
Karsten
Karsten im Glück
Karsten im Glück
 
Beiträge: 45952
Registriert: Do 24 Jul, 2003 23:53
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen
Fahrzeug 1: Land Rover Defender 110 Td5
Fahrzeug 2: Toyota FJ40
Fahrzeug 3: was flaches
Fahrzeug 4: Opel Movano 2,5 CDTI
Postleitzahl: 82467
Land: Deutschland
Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.
Johann Wolfgang von Goethe

Wenn es ganz still wird, beginnen die Dinge zu sprechen.
Ernst Jünger

Re: SuperVision LED BAR LIGHT 60 - erste Eindrücke

Beitragvon BlueGerbil am So 31 Jan, 2010 01:50

HZJ? Huch!

Klar, bevor Du herkömmliche Lampen verbaust, schau, ob sich nicht mit weniger LEDs das gleiche Resultat erzielen läßt. Muss ja nicht gleich die 1100,-EUR Lösung sein, schon die 99,- EUR Solstice 1100 machen gut viel Licht.

Hier am Defender eines Bekannten aus Wien:

Bild
Benutzeravatar
BlueGerbil
gehört hier zum Inventar
gehört hier zum Inventar
 
Beiträge: 231
Registriert: Mo 27 Dez, 2004 17:11
Wohnort: Burgthann
Fahrzeug 1: The Grey
Fahrzeug 2: Blue Eyes
Postleitzahl: 90559
Land: Deutschland
Gruß,
Jan

The Grey - crawling even the most extreme mall parking lots!

Jede Begegnung, die unsere Seele berührt, hinterlässt eine Spur, die nie ganz verweht.
(Lore-Lillian Boden)

Re: SuperVision LED BAR LIGHT 60 - erste Eindrücke

Beitragvon Orakis am So 31 Jan, 2010 09:34

Sag mal hast du eine 2 Batterie dafür eingebaut oder ziehen die so wenig Strom das das mit einer geht?
Benutzeravatar
Orakis
ORF Legende
ORF Legende
 
Beiträge: 555
Registriert: Di 18 Nov, 2008 20:37
Fahrzeug 1: Land Rover Discovery 3
Fahrzeug 2: Opel Ampera
Postleitzahl: 29313
Land: Deutschland
Mit freundlichen Grüßen

Kai
mit Balu
(Disco 3)

Re: SuperVision LED BAR LIGHT 60 - erste Eindrücke

Beitragvon BlueGerbil am So 31 Jan, 2010 10:10

Orakis hat geschrieben:Sag mal hast du eine 2 Batterie dafür eingebaut oder ziehen die so wenig Strom das das mit einer geht?


Aktuell habe ich eine AGM-Batterie mit 75Ah an Bord. Allerdings benutze ich die Lampe auch nicht zur Camp-Ausleuchtung, dazu ist´s zu hell. Eine zweite Batterie ist aber fest eingeplant zur Versorgung der Kühlbox.

Zum Stromverbrauch: Ein herkömmlicher Scheinwerfer hat 55W, ggf. auch 100W, 4 Stück werden gerne auf´m Dach montiert. Das ergibt einen Stromverbrauch von 220W bzw. 400W. Die LED Leiste zieht 240W bei einem Vielfachen an Helligkeit. Der kleine Solstice 1100 Scheinwerfer (wovon 3 am Quad montiert sind auf den Bildern) zieht nur 10W.

Fazit: LEDs sind DAS Mittel, um Strom zu sparen. Die Teile haben nur Vorteile, das Licht ist "sofort" da, nicht wie bei Xenons, die erst "starten" müssen, es ist keine Birne da, die kaputtgehen kann durch Vibrationen, kein Glühfaden, weniger Stromverbrauch, mehr Licht, weißeres Licht, das ganze ist kleiner und dezenter, daher einfacher unterzubringen, die Teile kommen im robusten Alu-Gehäuse, man muss keine Vorschaltgeräte verstauen wie bei alten Xenons. Merkt man, das ich die Teile mag? :roll:

Einziger Nachteil: Die Teile haben keine Zulassung als Fernscheinwerfer, d.h. sie müssen als Arbeitsscheinwerfer geschaltet werden und werden natürlich gar niemals nicht im Gültigkeitsbereich der StVzo genutzt. :juhu
Benutzeravatar
BlueGerbil
gehört hier zum Inventar
gehört hier zum Inventar
 
Beiträge: 231
Registriert: Mo 27 Dez, 2004 17:11
Wohnort: Burgthann
Fahrzeug 1: The Grey
Fahrzeug 2: Blue Eyes
Postleitzahl: 90559
Land: Deutschland
Gruß,
Jan

The Grey - crawling even the most extreme mall parking lots!

Jede Begegnung, die unsere Seele berührt, hinterlässt eine Spur, die nie ganz verweht.
(Lore-Lillian Boden)

Re: SuperVision LED BAR LIGHT 60 - erste Eindrücke

Beitragvon Orakis am So 31 Jan, 2010 10:50

naja ich war am Überlegen ob vielleicht der LB8 in meine von der Größe her in meine Nebelscheinwerferaufnahmen passen. Da diese sehr alt und fast blind sind, aber dann müsste ich sie ja noch mal über einen extra Schalter betätigen.
Mein Dachgepäckträger steht zwar auch auf meiner Wunschliste aber sehr weit unten und danach würde ich mir erst so einen Lightbar montieren.
Benutzeravatar
Orakis
ORF Legende
ORF Legende
 
Beiträge: 555
Registriert: Di 18 Nov, 2008 20:37
Fahrzeug 1: Land Rover Discovery 3
Fahrzeug 2: Opel Ampera
Postleitzahl: 29313
Land: Deutschland
Mit freundlichen Grüßen

Kai
mit Balu
(Disco 3)

Re: SuperVision LED BAR LIGHT 60 - erste Eindrücke

Beitragvon Karsten am So 31 Jan, 2010 13:47

Ja, ich hab gewechselt 8)
Das Licht beim Toyo erinnert ein wenig an das vom Defender. Da muß ich wohl nachbessern.
Einzig die Kabeldurchführung macht mir sorgen ... ich bohre nicht ;)
Jetzt muß jedoch erst das Radio eingebaut (Stecker ist endlich da) und das Verlegen der Gummimatte hinten perfektioniert werden.

Ne, man merkt nicht wirklich, daß Du die Dinger magst :D


Grüßle Karsten
Benutzeravatar
Karsten
Karsten im Glück
Karsten im Glück
 
Beiträge: 45952
Registriert: Do 24 Jul, 2003 23:53
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen
Fahrzeug 1: Land Rover Defender 110 Td5
Fahrzeug 2: Toyota FJ40
Fahrzeug 3: was flaches
Fahrzeug 4: Opel Movano 2,5 CDTI
Postleitzahl: 82467
Land: Deutschland
Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.
Johann Wolfgang von Goethe

Wenn es ganz still wird, beginnen die Dinge zu sprechen.
Ernst Jünger


Zurück zu Testberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste